Über mich 

Fotografie war schon früh eine große Leidenschaft von mir.

Da ich allerdings im Zeitalter der analogen Fotografie aufgewachsen bin, war es nur begrenzt möglich und sehr kostspielig, sich hier zu entwickeln.

Zunächst stand ich auch mehr selbst vor der Kamera als, dahinter.

Durch einen befreundeten Fotodesigner konnte ich 

viele Einblicke in die digitale Fotografie und Bildbearbeitung bekommen und habe mich schon früh geübt, einiges davon nachzumachen, und auch hinter die Kulissen zu schauen.

 

Alle Hobbys schnell wieder aufgegeben, war und ist die Kamera bis heute mein liebstes "Spielzeug" geblieben. Angefangen hat es durch Landschafts- aufnahmen und Portraits von Menschen verschiedenster Länder, in meinen Urlauben.

Durch meine beiden Hunde Bella und Asoka, die der Seite auch ihren Namen gaben, habe ich mich letztendlich 2018 im Bereich der Hunde-Fotografie wiedergefunden und meine Fähigkeiten hier ausgebaut und weiterentwickelt.

Fotografie ist für mich mehr, als ein Job. Es ist vor allem Leidenschaft, gepaart mit meinem größten Hobby, dem Hund.

2014 habe ich eine Ausbildung zum Hundetrainer absolviert inklusive der erfolgreich bestandenen Prüfung durch das Veterinärsamt mit § 11 TschG, was es mir leicht macht, einen Hund zu lesen und abgestimmt auf seine Bedürfnisse, in einem Shooting vorzugehen.

Workshops:

Meet & Greet Anne Geier & Natalie Große  2019

Dogs in Action 4.0. Claudio Picolli  2020